Datenschutzerklärung
Über uns Schiffe Hafenfest BIlder Kontakt Impressum Home
Der Verein Chronik Das Vereinsheim

Über uns - Der Verein

Montagearbeiten an den Querstrahlern für Bug und Heck und an den dazugehörigen Öffnungen im Rumpf.

Die Öffnungen werden am oberen Rand etwas erweitert, damit der Querstrahler mit seinem Flansch in den Rumpf geschoben werden kann.

Gewindeschneiden am Getriebegehäuse, bestehend aus einem Lötfitting vom Klempner.

Die Querstrahler werden einen Propellerdurchmesser von 55mm und 65mm haben. Die kompakte Bauweise ist wichtig, weil der Rumpf an den Stellen sehr schmal ist.

Die Antriebsanlage ist probeweise eingebaut. Unter der Welle sind die vorbereiteten Löcher für ein Querstrahlruder zu erkennen.

Februar 2018: Die ersten Teile des Decks werden eingepasst, damit parallel zu den Arbeiten am Rumpf mit der Konstruktion der Teile für den Aufbau begonnen werden kann.

Auf den Bug kommt 'ne Lage Grundierung, damit man verbliebene Unebenheiten sehen kann.

Juli 2017: Auch das Heck ist inzwischen beschichtet. Und der "Kleine" wird nebenbei auch noch schnell repariert.

Beim Mittelteil ging das Laminieren ratz-fatz.

Die Form des Buges zu laminieren war dagegen nicht ganz einfach.

März 2017: Glasfaser ist da. Das Laminieren kann losgehen.

(Fast) fertig beplankt: Intermodellbau 2016

Die ANNA auf unserem Messestand.

Ausrichten und Vorbereitung zum Beplanken.

Februar 2016: Die Spanten werden aufgestellt.

Januar 2016: So wäre es ein bischen kurz.

Über den SMC

Unser Hobby Schiffsmodelle zu bauen und zu betreiben setzt sich aus verschiedenen Bereichen zusammen und besteht genauer betrachtet aus einem recht komplexen Zusammenspiel vieler verschiedener Tätigkeiten. Da aber bekanntlich noch nie ein Meister vom Himmel gefallen ist, und jeder Modellbauer einige Dinge besonders gut kann und andere vielleicht weniger, ist unser Verein in vielem eine gute Hilfe.
In der Gemeinschaft ist es einfacher, Modelle zu bauen und sich bei Problemen mit der Technik oder dem „neuen Projekt“ auszutauschen. Insbesondere macht es viel mehr Spaß, mit Gleichgesinnten die Modelle auszuprobieren. („Mal sehen ob es schwimmt.“)

Ein lebendiges Vereinsleben ermöglicht uns zu jeder Jahreszeit unsere zentrale "Anlegestelle", unser Vereinsheim, Werner Hellweg 509, in dem wir uns jeden Mittwoch um ca. 17:00 zum Bauen und Klönen treffen. Hier werden Erfahrungen und Tipps ausgetauscht und umgesetzt.

Während der Saison verabreden wir uns, um auf verschiedenen Gewässern in und um Bochum herum unsere Modelle zu fahren, oder wir besuchen Schaufahren oder Ausstellungen anderer Modellbau-Vereine.


Unser Vereinsprojekt

Auf den Fotos links ist zu sehen, wie unser Vereinsmodell entsteht, das wir gemeinsam bauen. Es handelt sich um den Open-Top-Feeder ANNA SIRKKA der Reederei Heinrich, gebaut im Jahr 2006 bei Sietas, Typ 168, ein sehr erfolgreiches Modell.

Unser Schiff entsteht im Masstab 1:30 und ist damit 4,48m lang und 0,75m breit. Die Beplankung wurde zum größten Teil während der Intermodellbau 2016 in Dortmund auf unserem Messestand erstellt.

Statt einiger Container werden zwei "echte" Passagiere im Open-Top-Bereich Platz nehmen und mit auf Fahrt gehen können.

background